Copyright © Oktober 2014 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber.       mail - adolf.sparber@chello.at
ANSITZ BAUMGARTEN Auer - 252 in ü.d. M. Auch dieser zweite, am Ortsrand von Auer gelegene Adelssitz ist durch Umbauten stark verändert worden. Er wurde im 13./14. Jh. erichtet und weist noch ein vermauertes Spitzbogenportal (um 1400) und eine interessante Treppenanlage auf. Der Ansitz liegt in einem hübschen Park und ist von Obst- und Weingärten umgeben.
Home Ansitz Baumgarten Tourismus Links
OBERSCHULE FÜR LANDWIRTSCHAFT, ANSITZ BAUMGARTEN
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Schloss Baumgarten ist ein herrschaftlicher Gutshof aus dem aus 13. Jahrhundert, der im Laufe der Zeit mehrfach bauliche  Eingriffe erfuhr. Die regelmäßigen Viereckfenster des alten Baues mit einfachen Steinrahmen deuten auf einen gründlichen Umbau. Im gepflegten Garten stehen Palmen und Blumen, vor allem Rosen. Der Ansitz liegt in einem hübschen Park und ist von Obst- und Weingärten umgeben. Ein neuer Anbau verbindet das Schloss (Schulräume, Verwaltung) auf allen Ebenen mit einem vorgelagerten, ebenfalls zum Altbestand gehörenden Baukörper Idylischer Brunneb im Schlosshof. Die Modernisierung führte nun dazu, dass hier eine angenehme Campus-Atmosphäre eingezogen ist, die infolge einer künstlerischen Intervention auch eine poetische Note besitzt. Toreinfahrt und Zugang zur Oberschule für Landwirtschaft. Sehenswert sind auch der Ansitz Auer mit seiner Renaissancefassade und der Ansitz Baumgarten, die einst dörfliche Burgen waren.. Die Anlage reicht bis ins ausgehende 13.Jahrhundert zurück und erfuhr im Laufe der Zeit mehrfach bauliche Eingriffe und Anpassungen an die jeweiligen Stilrichtungen. Das Schloss und nördlicher Anbau wurden in ihrer Struktur weitgehend erhalten. Die Fassaden wurden fachgerecht restauriert. Schloss Baumgarten ist ein herrschaftlicher Gutshof bestehend aus mehreren um einen malerischen Innenhof gruppierten Gebäuden.  Vom Schlosshof führt eine Freitreppe ins 1. Obergeschoß. Seit 1992 ist es im Besitz der Autonomen Provinz Bozen, die 1996 den Auftrag für die Planung einer Schule erteilte.
Südtirol, Land der Burgen und Schlösser. Ein viel zitierter Satz. Und dies zu Recht, denn kaum eine andere Ferienregion vermag es, derart zahlreiche prunkvolle Burgen, Ansitze und thronende Schlösser ihr Eigen zu nennen. Nicht umsonst gilt Südtirol als Europas burgenreichste Gegend. Mit seinen mehreren Hundert Schlössern und Burgen, Ansitzen und Ruinen nimmt Ich zeige hier den Ansitz Baumgarten im Bozner Unterland. Wie viele andere Edelsitze, die eher als Wohnbau als zu militärischen Zwecken dienten, strömt auch dieser Ansitz eine verträumte, fast märchenhafte Atmosphäre aus, die noch durch den kleinen Turm mit dem Rundbogenportal, der auf den Innenhof geht, und durch die gestuften Zinnen unterstrichen wird.
Der in seinem Kern auf das 13. Jahrhundert zurückgehende Komplex durchlebte eine wechselvolle Geschichte und drohte zu verfallen, doch seine Umwidmung in eine Schule ging weit über eine Sanierung hinaus Als Hauptsitz dient der Schule der historische Ansitz Baumgarten. Er wurde im Jahr 1992 von der Landesregierung mit dieser Zweckbestimmung angekauft. Heute eine Oberschule für Landwirtschaft.