Copyright © Oktober 2014 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber.       mail - adolf.sparber@chello.at
ANSITZ BAUMGARTEN Auer - 252 in ü.d. M. Auch dieser zweite, am Ortsrand von Auer gelegene Adelssitz ist durch Umbauten stark verändert worden. Er wurde im 13./14. Jh. er-ichtet und weist noch ein vermauertes Spitzbogenportal (um 1400) und eine interessante Treppenanlage auf. Der Ansitz liegt in einem hübschen Park und ist von Obst- und Weingärten umgeben.
Home Ansitz Baumgarten Tourismus Links
OBERSCHULE FÜR LANDWIRTSCHAFT, ANSITZ BAUMGARTEN
Da das Dorf Auer unweit des Kalterer Sees liegt erzähle ich eine Sage die bei diesem größten  See Südtirols spielt. Einst war im Kalterer See ein Mann ertrunken. Sein Sohn fuhr auf den See  hinaus und ein kleines grünes Männlein rief ihm zu mit in sein Haus zu kommen. Der junge  Bursche fürchtete sich aber vor dem Männlein und hatte auch Angst im See zu ertrinken.    Das Männlein bemerkte dies und gab dem Burschen eine Floßfeder und sprach: „Nimm diese  Feder und folge mir. So lange du sie bei dir trägst, kannst du nicht ertrinken“. So folgte der  junge Mann dem Männlein der ihn tief in den See zu einem wunderschönen Kristallhaus führte.    Als der junge Bursche plötzlich seinen Vater in einem kristallenen Kasten liegen sah, bat er  das Männlein ihm doch die Leiche seines Vaters zurückzugeben. Daraufhin antwortete das  Männlein, dass er diese haben kann wenn er es schafft die Leiche und seine Seele, die sich im  Glas befindet, den bewachenden Fräulein zu entreißen. Das Männlein gab ihm dazu eine  Tarnkappe mithilfe dessen sich der Bursche unsichtbar machte.    Er begann eine wunderschöne Melodie zu singen und die Wasserfräulein eilten herbei. Der  Bursche nutzte diesen Augenblick, nahm die Leiche des Vaters mitsamt dem Glas und eilte  davon. Am Ufer des Sees angekommen bemerkte er, dass sich eines der Fräulein an der Leiche  seines Vaters angeklammert hatte. Er nahm das Seefräulein mit nach Hause und heiratete es kurze Zeit später. Und oft  besuchte er noch das Männlein in seiner Kristallburg tief im See.  Der See ist 1,8 km lang, 0,9 km breit und an der tiefsten Stelle 5,6 m tief. Die Fläche beträgt 1,47 km2. Er liegt auf einer  Höhe von 215 m ü. NN in einer von einem alten Flussbett der Etsch gebildeten Senke, die im Osten vom Mitterberg  begrenzt wird, etwa 14 km südlich der Stadt Bozen, 4 km südlich der Marktgemeinde Kaltern und 4 km nördlich der  Marktgemeinde Tramin. 
Der in seinem Kern auf das 13. Jahrhundert zurückgehende Komplex durchlebte eine wechselvolle Geschichte und drohte zu verfallen, doch seine Umwidmung in eine Schule ging weit über eine Sanierung hinaus Als Hauptsitz dient der Schule der historische Ansitz Baumgarten. Er wurde im Jahr 1992 von der Landesregierung mit dieser Zweckbestimmung angekauft. Heute eine Oberschule für Landwirtschaft. Am Ufer des Sees angekommen bemerkte er, dass sich eines der Fräulein an der Leiche seines Vaters angeklammert hatte. Die Fläche des Sees beträgt 1,47 km2. Er liegt auf einer Höhe von 215 m ü. NN in einer von einem alten Flussbett der Etsch gebildeten Senke.