Copyright © Jänner 2014 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber.       mail - adolf.sparber@chello.at
In der Nähe der barocken Pfarrkirche von Toblach liegt dieser stattliche Ansitz. Kern der Anlage ist ein mittelalterlicher Turm, der um 1500 von den Brüdern Herbst (daher der Name des Adelssitzes) erworben und zur heutigen Größe ausgebaut wurde. Im Inneren sind Räume mit Gratgewölbe, Holztäfelung, Balkendecken und Wandgemälden. Die Burg wurde 1500 n. Chr. von den Brüdern Kaspar und Christoph Herbst zu Herbstenburg als Vogteisitz erworben und zu einer befestigten Anlage umgebaut. Im Jahre 1511 diente die Herbstenburg Kaiser Maximilian I. als Hofquartier.  
Home Schloss Herbstenburg Tourismus Links Nach dem Aussterben der Herbst kamen als neue Herren die Gössl, Herren von Graben und die Prak und 1605 die von Walther in den Besitz der Herbstenburg. In der Nähe der barocken Pfarrkirche von Toblach liegt dieser stattliche Ansitz. Kern der Anlage ist ein mittelalterlicher Turm, der um 1500 von den Brüdern Herbst (daher der Name des Adelssitzes) erworben und zur heutigen Größe ausgebaut wurde. Im Jahre 1500 erwarben die Brüder Kaspar und Christoph von Herbst den mittelalterlichen Wehrturm, um ihn zur heutigen Größe auszubauen. Daher hat der Ansitz auch den Namen seiner Erbauer.