Copyright © Mai 2014 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber.       mail - adolf.sparber@chello.at
Alter Wohnturm in Sterzing, der seinen Namen und seine heutige Gestalt mit den vier interessanten Treppengiebeln dem um 1460 in Sterzing eingewanderten reichen Bergwerksunternehmer Jöchl verdankt und seit 1643 im Besitz der heutigen Grafen Enzenberg ist. (?)
Die aus Bruneck stammende Familie Jöchl erwarb das Haus im Jahre 1460 und  unternahm umfassende Umbauten, auf die das derzeitige spätgotische Aussehen  zurückzuführen ist. Home Ansitz Jöchlsthurn Tourismus Links Später wohnten hier Nonnen aus dem Stift Sonnenburg. Seit 1836 ist  der Ansitz Gerichtsgebäude und bis 1969 auch Gefängnis. - und heute - geschlossen So könnte Hanns Jöchl durch seine Heirat in den Besitz des Ur-Jöchlsturmes gekommen sein, der vielleicht ursprünglich  des Zant gehört hat und möglicherweise dem Elzenbaumer Turm ähnlich war.  Zwischen 1770 und 1785 war im  Jöchlsthurn eine Schule.