Heute ist Donnerstag, 13. Dezember 2018; Uhrzeit: 03:04:52

Über dem Dorf Galsaun, das zwischen Tschars und Kastelbell liegt, auf der linken Etscgtalseite, oberhalb des Dorfes am Hang liegt eine unregelmäßige Häusergruppe, der Ansitz Kasten. Dieser ist ursprünglich der Getreidekasten der Burgherren von Hochgalsaun gewesen. Er war vermutlich bis zum Beginn des 14. Jh.s. im Besitz der Reichenberger, welche in Taufers im Münstertal auf der Burg Reichenberg ihren Stammsitz hatten.

Aber ab 1317 kam der Ansitz an die Schlandersberger  die dann meist hier wohnten. 

Der Ansitz Kasten war die ursprüngliche Getreidekammer der damaligen Burg Hochgalsaun.

Der Ansitz diente damals als angenehmer Aufenthaltsort der Grafen. Heute ist er Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden.

Der Ansitz Kasten über dem Ort Galsaun im Vinschgau .  In friedlichen Zeiten dient der, im Vergleich zu ihren Burgen Hochgalsaun und Schlandersberg, bequemere und wohnlichere Ansitz Kasten den Herren von Schlandersberg als Residenz.

 

 

  Ansitz Kasten bei Galsaun

Copyright ©September 2011 Hall in Tirol. All Rights Reserved.
Web Design © by adi sparber.
Adolf.sparber@chello.at