Copyright © August 2013 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber.       mail - adolf.sparber@chello.at
Home Schloss Katzenzungen Tourismus Links
Die Herren von Katzenzungen, vermutlich ein Zweig der seit dem 12. Jh. nachweisbaren Herren von Tisens, werden 1244 genannt. Der ursprünglich wesentlich kleinere Ansitz (vgl. die Mauernaht neben dem Tor) wurde unter den Herren von Breisach um 1555 in die heutige regelmäßige Würfelform gebracht, an der die an den Seiten unter dem Dach angebrachten Gußerker am meisten Beachtung verdienen. Bis zum Ende des 18. Jh.s blieb die Burg in adeligem Besitz.
Der ursprünglich wesentlich kleinere Ansitz (vgl. die Mauernaht neben dem Tor) wurde unter den Herren von Breisach um 1555 in die heutige regelmäßige Würfelform gebracht, an der die an den Seiten unter dem Dach angebrachten Gußerker am meisten Beachtung. Ganz im ureigensten Sinne ist Castel Katzenzungen als Familienbetrieb heute für Gäste und Besucher ein belebender Ort für kleine und große gastronomische, gesellschaftliche und kulturelle Ereignisse. Erstmals wurde Castel Katzenzungen in Südtirol 1244 urkundlich festgehalten, als es von Henricus de Cazenzunge an das Adelsgeschlecht der Herren von Fink und von Schlandersberg weitergereicht wurde.