Copyright ©  März 2015 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber.       mail - adolf.sparber@chello.at
Der Ansitz Kreit befindet sich in der Eppaner Fraktion St. Michael und ist wahrscheinlich der weitum sichtbarste Ansitz im Überetsch.Der uralte Weinhof Kreith liegt zwischen Eppan und Kaltern. Dieser Gebäudekomplexx zählt zu den ausgewogendsten Anlagen aller Überetscher Ansitze. Seit dem frühen 19. Jahrhunder ist Kreit in bäuerlichen Besitz. In der Mitte des 17. Jahrhunderts übernahm die Familie Zeffer das Gebäude und wurde kurz darauf mit dem Namen "von Zephyris" und dem Prädikat "von Greith" geadelt. Der letzte Nachkomme dieser Familie war Priester, drei Generationen blieb der Hof nun in ehrwürdiger Hand.
Home Ansitz Kreith Tourismus Links
  Dies ist keine Sage, sonder eine Erzählung der Übertscher Bahn die wirklich existierte. Sie führte  von Bozen bis zum Fuße der Mendel. Die Überetscher Bahn war eine insgesamt gut 13 Kilometer  lange, eingleisige, elektrifizierte, normalspurige Südtiroler Eisenbahnlinie, die von Sigmundskron  nach Kaltern und weiter bis zur Talstation der Mendelbahn in St. Anton fuhr. Heute steht am  ehemaligen Bahnhof in Kalter noch eine Dampflock. Der fast zerfallene Bahnhof ist heute in ein Kino  umgebaut. Als im Jahr 1867 die neue Eisenbahnlinie von Innsbruck über den Brenner bis Bozen eröffnet wurde,  setzten die Überetscher Weinbauern große Hoffnungen darauf, nun mehr Wein und leichter nach dem klimatisch weniger günstigen und darum weinlosen Norden des Landes verkaufen zu können.   Zuerst ging diese Rechnung wohl auch auf, dann aber stellte es sich heraus, dass diese neumoderne Eisenbahn nicht nur den Südtiroler Weinbauern recht gut passte, sondern auch den Kroaten, die nun sehr große Mengen Wein aus ihrem Lande nach Tirol zu liefern begannen und also den Südtirolern  eine schlimme Konkurrenz machten. Diese Weinabsatzkrise machte den Südtiroler Weinbauern durch mehrere Jahre zu schaffen, da die  kroatischen Weine noch dazu ziemlich billiger waren. Erst als sich allmählich herumzusprechen  begann, dass diese kroatischen Weine zwar wohl billig, aber ein im Vergleich zum Südtiroler Wein nur minderes Gesüff waren, lenkte sich wieder alles zum Guten und Besten. Das Jahr 1874 stellte den  Höhepunkt dar in dieser Südtiroler Weinabsatzkrise, und mehr als ein Weinbauer und »Weinherr«  kamen in immer schwerere Bedrängnis. Dennoch fanden die Leute noch die Kraft, über die ungute Situation zu lachen - und so lesen  wir mit Schmunzeln folgende Notiz in der »Bozner Zeitung« vom 9. Januar 1874:    »Aus Eppan schreibt man uns, daß dort neckischerweise behauptet wird: Wenn das Weingeschäft nicht bald anfängt besser zu gehen  als bis jetzt, so bleibt uns wohl mehr Wein übrig als gewachsen ist!'«  Humor ist, wenn man trotzdem lacht!  Im ehemaligen Bahnhof der Überetscher Bahn weht nun ein frischer Wind. Das sorgfältig restaurierte und den neuen Bedürfnissen angepasste Gebäude aus dem 19. Jahrhundert verfügt jetzt über einen komfortablen Kinosaal samt der notwendigen Strukturen.   Homepage Kino
Ende des 16. Jahrhunderts, genau um 1596 wurde der Bauernhof Kreit zum Ansitz erhoben. Bauer Elias Leys baute den Hof zur gleichen Zeit um. Darüber existieren noch Dokumente. Der uralte Weinhof Kreith liegt zwischen Eppan und Kaltern. Dieser Gebäudekomplexx zählt zu den ausgewogendsten Anlagen aller Überetscher Ansitze. Die Überetscher Bahn wurde im Jahr am 16. Dezember 1898 eröffnet. Schon damals war die Überetscher Bahn eine wichtige Verbindung zwischen Kaltern, Eppan und der Landeshauptstadt Bozen. Heute ist in dem alten Bau ein Kino eingerichtet.