Copyright ©  März 2015 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber.       mail - adolf.sparber@chello.at
Der Ansitz Kreit befindet sich in der Eppaner Fraktion St. Michael und ist wahrscheinlich der weitum sichtbarste Ansitz im Überetsch.Der uralte Weinhof Kreith liegt zwischen Eppan und Kaltern. Dieser Gebäudekomplexx zählt zu den ausgewogendsten Anlagen aller Überetscher Ansitze. Seit dem frühen 19. Jahrhunder ist Kreit in bäuerlichen Besitz. In der Mitte des 17. Jahrhunderts übernahm die Familie Zeffer das Gebäude und wurde kurz darauf mit dem Namen "von Zephyris" und dem Prädikat "von Greith" geadelt. Der letzte Nachkomme dieser Familie war Priester, drei Generationen blieb der Hof nun in ehrwürdiger Hand.
Home Ansitz Kreith Tourismus Links
  
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Der uralte Weinhof Kreith liegt zwischen Eppan und Kaltern. Dieser Gebäudekomplexx zählt zu den ausgewogendsten Anlagen aller Überetscher Ansitze. Er liegt mitten unter Weinbergen. Der Ansitz Kreit befindet sich in der Eppaner Fraktion St. Michael und ist wahrscheinlich der weitum sichtbarste Ansitz im Überetsch. In der Mitte des 17. Jahrhunderts übernahm die Familie Zeffer das Gebäude und wurde kurz darauf mit dem Namen "von Zephyris" und dem Prädikat "von Greith" geadelt. Der letzte Nachkomme dieser Familie war Priester, drei Generationen lang blieb der Hof nun in ehrwürdiger Hand. Seit dem 19. Jh. ist Kreith in bäuerlichen Besitz, ab 1898 Familie Raifer. Einer der schönsten Ansitze in der Gegend von St. Michael in Eppan ist das heutige Weingut . Erst im Jahr 1640 n. Chr. wird der Komplex zum Ansitz für die Familie Zeffer - "de Zephyris" - geadelt. Die Kapelle des Ansitzes - St. Anton Abt Kapelle, stammt aus der Zeit um 1661 n. Chr. Da der Ansitz Kreith ist bewohnt ist, kann er nur von außen besichtigt werden. Umgeben von Weinbergen liegt der Ansitz Kreit  auf erhöhter Lage. Von der Kalterer Staatsstrasse gur sichtbar.  Bauer Elias Leys baute den Hof zur gleichen Zeit um. Darüber existieren noch Dokumente.. Ursprünglich war der Kreithof ein Bauernhof. Der Ansitz Kreit ist einer der bekanntesten, wahrscheinlich auch der am wenigsten versteckte Ansitz im Überetsch. Er liegt östlich außerhalb des Dorfes und fällt dem Spaziergänger am Radlweg gleich ins Auge.  Heute besitzt die Anlage zwei Ecktürme, eine Freitreppe und eine Loggia, ist also im Überetscher Baustil gehalten. Im Weingut Kreit ist jedoch der Kauf von Wein möglich. Als Glücksfall sind auch die ausreichenden  archivalischen Belege zum Umbau des mittelalterlichen Baukerns anzusehen.  Von den Leis erbaut,  1612 im Besitz des Wolfgang Mitterhofer, So erwarben einige Bauern nacheinander das wunderschöne Anwesen, seit 1898 ist es im Besitz von Familie Raifer. Von einem Bauernhaus wurde Kreit ca. 1596 zum Ansitz erhoben
Ursprünglich war der Kreithof ein Bauernhof. 1596 wurde er zum Ansitz erhoben. Der damalige Bauer Elias Leys baute den Hof zu dem schönen Ansitz mit zwei Ecktürmen und einer Loggia um. Um 1661 wurde eine Kapelle, die dem heiligen Anton geweiht ist, dem Kreithof spendiert. Heute ist der im Überetscher Baustil gehaltene Kreithof im Besitz der Familie Josef Raifer und dient als Weinhof (Weinverkauf ab Hof) und Ferienhof (Urlaub auf dem Bauernhof).
Ende des 16. Jahrhunderts, genau um 1596 wurde der Bauernhof Kreit zum Ansitz erhoben. Bauer Elias Leys baute den Hof zur gleichen Zeit um. Darüber existieren noch Dokumente. Der uralte Weinhof Kreith liegt zwischen Eppan und Kaltern. Dieser Gebäudekomplexx zählt zu den ausgewogendsten Anlagen aller Überetscher Ansitze.