Donnerstag, der 27.02.2020

In gleicher Höhe wie das stolze Säben liegt oberhalb von Klausen auf der Lajener Talseite der alte Ansitz Lusenegg. Ein einstiges Adelsgeschlecht, das dort hauste, war sehr reich und verfügte sogar über ein goldenes Kegelspiel.

 

Inmitten bunter Wiesen, umgeben von einer steinernen Ringmauer, erhebt sich der im 13. Jahrhundert entstandene Ansitz mit seiner schönen Giebelwand und der holzgetäfelten Stube.

 

Dieser reizvoll gelegene Ansitz hatte schon im 13. Jh. als Hof bestanden. Die Ringmauer mit den zwei Eckrondellen verleiht ihm ein etwas trutziges Aussehen.
Hübsch sind die zinnengekrönte Giebelwand und die Fenstergitter. Im Inneren befindet sich unter anderem eine holzgetäfelte Stube mit Kassettendecke.

 

Das in seiner seltenen Ursprünglichkeit und in wohlgepflegten Bauzustand erhaltene Anwesen ober Klausen am Weg nach Lajen wird als Hof in Lusen schon 1288 erwähnt.

 

 

  Ansitz Lusenegg hoch über Klausen

Copyright © Jänner 2012 Hall in Tirol. All Rigts Reserved.
Web Design © by adi sparber. Adolf.sparber@chello.at