An der westlichen Stadtmauer befindet sich der Trenkturm oder das Schloss Rainegg. Der Ansitz " Rainegg" war einst die Südwestecke der ältesten Stadtbefestigung.   Es ist heute noch sehr gut erhalten. Hauptstützpunkte der städtischen Verteidigung waren vier Burgen bzw. Türme: Burg Sparberegg (1567 zum Damenstift umgebaut), gegen Norden der Agramsturm (später "Geisterburg" genannt), worin sich das städtische Zeughaus (Waffenlager) befand,. Das burgenartige Rainegg sicherte die Stadt gegen Westen, gegen Süden waren es der Wengerturm und die Burg Hasegg.
Copyright © Mai 2012 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber. adolf.sparber@chello.at
Home Home Ansitz Rainegg Ansitz Rainegg Tourismus Tourismus Links Links Bezirk Innsbruck-Land
Ansitz Rainegg in Hall in Tirol -  Bilder
Ansitz Rainegg in Hall in Tirol
An der westlichen Stadtmauer befindet sich der Trenkturm oder das Schloss Rainegg Blick in den kleinen Vorgarten.
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
An der westlichen Stadtmauer befindet sich der Trenkturm oder das Schloss Rainegg Der Ansitz " Rainegg" war einst die Südwestecke der ältesten Stadtbefestigung Es ist heute noch sehr gut erhalten. Hauptstützpunkte der städtischen Verteidigung waren vier Burgen. Unterhalb des Ansitzes steht ein Denkmal des Haudegens Josef Speckbacher (anno 09) Die vier Burgen von Hall waren Burg Sparberegg (1567 zum Damenstift umgebaut), gegen Norden der Agramsturm (später "Geisterburg" genannt), worin sich das städtische Zeughaus (Waffenlager) befand, das burgenartige Rainegg sicherte die Stadt gegen Westen. 1381 erstmals urk. erwähnt, wurde der im Kern aus der ersten Hälfte des 16. Jh.s stammende Bau immer wieder stark verändert (Umbauten 1670-78, in der zweiten Hälfte des 19. Jh.s, im Inneren 1904 und 1958, Renovierung erfolgte im Jahr 1979). Es war früher an die Stadtmauer angelehnt und mit dem unteren Engelhauser, oder Thaurer Tor verbunden und bildete eine starke Feste. Frei stehender Bau an der Ecke zum Stadtgraben, kubisch mit südwestlich an die Südseite angestelltem Turm, , Rundbogenportal und ein kleiner Vorgarten Frei stehender Bau an der Ecke zum Stadtgraben, kubisch mit südwestlich an die Südseite angestelltem Turm, Kragsteinerker, Rundbogenportal und gotischen Fassadenmalereien (16. Jh.). Leider wurden im Zuge der Umbauarbeiten zu einzelnen Wohnungen die Zinnen vom Bergfried völlig sinnlos herunter geschlagen Das burgenartige Rainegg sicherte die Stadt gegen Westen, gegen Süden waren es der Wengerturm und die Burg Hasegg. Der Ansitz liegt an der Ecke Ritter Waldaufstrasse - Langer Graben, am ehemaligen "Pfaffenbichl" Der Ansitz im Winter in der Abendsonne.
Das burgenartige Rainegg sicherte die Stadt gegen Westen, gegen Süden waren es der Wengerturm und die Burg Hasegg.
Schloss Büchsenhausen liegt im Innsbrucker Stadtteil St. Nikolaus, unterhalb des Alpenzoos Frei stehender Bau an der Ecke zum Stadtgraben, kubisch mit südwestlich an die Südseite angestelltem Turm, Kragsteinerker, Rundbogenportal und gotischen Fassadenmalereien (16. Jh.).