Copyright © Februar 2014 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber.       mail - adolf.sparber@chello.at
Am Wohnbau findet sich ein übereck gestellter Erker, östlich ein turmartiger Anbau mit umlaufendem Balkon, über dem Tor ein mit schmiedeeisernem Gitter versehener Balkon. Die Halle im Erdgeschoss trägt über einem Achteckpfeiler Gratgewölbe. Die Gemächer der oberen Geschosse haben Stuckdecken, der Saal im zweiten Stock hat eine Allegorie auf den Frühling als Deckengemälde. Es stammt ebenso wie ein Gemälde Göttermahl und Raub der Sabinerinnen von Franz Waldmann, 1715 Eine schlanke Mariensäule steht auf einer kleinen grünen Insel mit Brunnen vor dem wuchtigen Palais Sternbach. Der Ansitz wurde vom 1664 geadelten Brunecker Bürger, Anton von Wenzl, Freiherr von Sternbach,
Home Ansitz Sternbach Tourismus Links Der Ansitz wurde vom 1664 geadelten Brunecker Bürger, Anton von Wenzl,  Freiherr von Sternbach, in die heutige Form gebracht und nach dem Wappen der Familie benannt. Der historische Platz vor den Mauern der mittelalterlichen Altstadt  von Bruneck beherbergt den Ansitz Sternbach davor ist eine eine barocke Mariensäule. Im Ortsteil Oberragen von Bruneck steht der Ansitz Sternbach, seit 1682 im Besitz der gleichnamigen Familie, vorher den Wolkenstein-Rodenegg gehörig.