Copyright © August 2015 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber.      
Über die letzte Tiroler Herrscherin sind unzählige Gerüchte im Unlauf. Die meisten sind völlig falsch. Der Name "Maultasch" rührt vermutlich von Ihrem Schloss Neuhaus bei Terlan her. Schloss Tirol ist die Stammburg der Grafen von Tirol und namengebend für das unter Graf Meinhard II. im 13. Jahrhundert entstandene Land.
Die große,auf einem weithin sichtbaren Bergvorsprung am Hang der Muthspitze situierte Anlage besteht aus dem mächtigen quadratischen Bergfried an der Nordseite (um 1140), aus dem südlichen Saalbau (12. und 13. Jh.) und Palas im Osten (13. Jh.). Nach der letzten Tiroler Fürstin übernahmen die Habsburgen diese Burg, seit dem 16. Jh. wird diese Anlage nicht mehr unterhalten. Zum Schluss wohnte nur mehr der Kaplan in der sonst verlassenen Burg. Heute wieder in tadellosem Zustand.
Die große,auf einem weithin sichtbaren Bergvorsprung am Hang der Muthspitze situierte Anlage besteht aus dem mächtigen quadratischen Bergfried und zahlreichen Nebengebäuden. bei Meran Schloss Tirol Schloss Tirol