Anfang des 13. Jahrhunderts erbaut, Überblickt man von der mittelalterlichen Burg im Westen der Stadt den ganzen Lienzer Talboden, aber auch das Iseltal. Das Schloss wurde also an einem strategisch idealen Ort errichtet. Aus der ursprüglichen Zufluchts- und Verteidigungsanlage wurde durch zahlreiche Um- und Zubauten ein Repräsentations- und Verwaltungsbau, in dem die Görzer Grafen und nach ihnen die Freiherren von Wolkenstein- Rodenegg residierten.
Copyright © Oktober 2013 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber. adolf.sparber@chello.at
Seit über 750 Jahren thront – wuchtig und schlicht zugleich – die von den Görzer Grafen erbaute Burg hoch über der Stadt Lienz. Umgeben von einem malerischen Landschaftspark ist Schloss Bruck heute ein beliebtes Ausflugsziel und vielseitiges Museum. ◾Markenschutz der Lienz Rose im Sommer 2006. ◾Offizielle Taufe der Lienz Rose am 29. Juli 2006 auf Schloss Bruck Schloss Bruck von den Grafen von Görz zwischen 1252 und 1277 als Residenzburg erbaut. Urkundlich wird Schloss Bruck als „Pruck apud Luenz" (Bruck bei Lienz) erstmals am 10. August 1277 erwähnt. Auf der nach drei Seiten hin verhältnismäßig steil abfallenden, dem Schlossberg vorgelagerten Kuppe wurde Schloss Bruck erbaut. Heute ist  auf Schloss Bruck eine andere Verwendung gefunden worden. Die ehemalige Fürstenburg wurde zum Museum. Home Schloss Bruck Tourismus Links Home Schloss Bruck Tourismus Links