Schloss Friedberg erhebt sich auf einem steil aufragenden Felsen auf der Südseite des Unterinntals etwas westlich von Volders ca. 13 km östlich von Innsbruck. Der Anstieg vom Inntal her ist eher sanft, während der Fels in Richtung Süden und Osten steil zur Volderbachschlucht abfällt.  Schloss Friedberg , schon um das Jahr 1000 urkundlich erwähnt, wurde von den Andechser Grafen erbaut und wurde 1491 Eigentum der Herren von Fieger. Diese gaben dem Schloss den heute noch vorherrschenden, spätgotischen Charakter. Mitte des 19. Jahrhunderts ging Friedberg an die Grafen Trapp über. Durch umfangreiche Renovierungsarbeiten erhielt das Schloss sein heutiges Aussehen.  
Copyright © Jänner 2013 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber. adolf.sparber@chello.at
Home Home Burg Friedberg Burg Friedberg Tourismus Tourismus Links Links
Bezirk Innsbruck-Land Schloss Friedberg war seit Anbeginne im Besitz der Andechser und wurde beits um das Jahr 1000 n. Chr. urkundlich erwähnt, diente aber nur als Sitz Landesfürtlicher Dienststeller, 1481 verlieh Erzherzog Sigismund der Münzreiche dem Anthonien von Ross das Schloss. Nach nur neun Jahren verkaufte dieser den Besitz an Hans, Christoph und Sigmund Fieger.