Heute ist Sonntag, 23. Februar 2020; Uhrzeit: 14:09:45

Bozen-Gries - 262 m

 

Eine im heutigen Vorort Gries gelegene landesfürstliche Burg aus dem 12. Jh. wurde 1406 den Augustinermönchen geschenkt, die sie zu einem grösseren Klosterkomplex ausbauten.

Vor mehr als 500 Jahren zogen dann hier von der Schweizer Abtei Muri herkommende Benediktinermönche ein.

Sehenswert ist die barocke Stiftskirche mit Altar- und Deckengemälden von Martin Knoller. Das Kloster Muri-Gries wurde um das Jahr 1272 erbaut. Zum Kloster gehörte zudem die Augustinerkirche, die heute noch als Pfarrkirche dient. Ursprünglich einfach und bescheiden eingerichtet, wurde das ehemalige Benediktinerkloster im Laufe der Zeit prunkvoll ausgestattet.

 

Im Zuge der Aufhebung der Aargauer Klöster im Jahr 1841 übersiedelte der Abt 1845 mit einem Teil des Konvents in das ehemalige Augustinerchorherrenstift Gries bei Bozen im Südtirol

 

 

  Burg Gries / Kloster Muri

 

Copyright © Mai   2006  Hall in Tirol. All Rights Reserved.
Web Design © by adi sparber.
Adolf.sparber@chello.at