Copyright ©  Jänner 2015 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber.      
Der Eingang zum Eggental wird von dieser wuchtigen, vieltürmigen Burg bewacht, die auf einem Felsen aufragt und bis Bozen zu sehen ist. Um den Bergfried, der aus dem 13. Jh. stammt, liegen der fünfeckige Palast, ein Wohnturm mit Rittersaal und die romanische Kapelle mit Fresken aus dem 14. Jh. Die Burg war ab 1760 verfallen und wurde im vorigen Jahrhundert aber wieder instand gesetzt. Wann Karneid erbaut wurde und wer es erbaute kann man nicht mit Sicherheit nachweisen.   Imposant über dem Eingang in die Porphyrschlucht des Eggentales steht die Burg Karneid, das Wahrzeichen der Gemeinde Karneid.  Sie wurde im 12. Jahrundert erbaut und zählt zu den schönsten Anlagen unseres Landes. Besonders malerisch ist der Hof mit Brunnen, Freitreppen und einer zweigeschossigen Loggia.
Home Burg Karneid Tourismus Links Um den Bergfried, der aus dem 13. Jh. stammt, liegen der fünfeckige Palast, ein Wohnturm mit Rittersaal und die romanische Kapelle mit Fresken aus dem 14. Jh. Die Ursprünge der Burg Karneid gehen bis auf das Jahr 1200 zurück, die Grundsteine dafür wurden vom Adelsgeschlecht der Greifensteiner gelegt Der Eingang zum Eggental wird von dieser wuchtigen, vieltürmigen Burg bewacht, die auf einem Felsen aufragt und bis Bozen zu sehen ist. Die Burg war ab 1760 verfallen und wurde im vorigen Jahrhundert aber wieder instand gesetzt. Wann Karneid erbaut wurde und wer es erbaute kann man nicht mit Sicherheit nachweisen.  Das Bild zeigt die Burg um 1840.