Heute ist Donnerstag, 13. Dezember 2018; Uhrzeit: 01:12:32

Von der alten Burg, die mitten im Dorf Latsch steht, hat sich der Viereckturm mit den ausgestrichenen Mörtelfugen und der dicken Umfassungsmauer erhalten. Alles übrige wurde wiederholt und besonders nach dem Brand von 1770 und dem von 1842 völlig erneuert.
Die Burg war das Stammhaus der seit dem 12. Jh. erwähnten Herren von Latsch und gehörte nach ihrem Aussterben dann seit 1327 den Annenbergern und nach deren Aussterben ihren Erben, den Hendl, die sie 1826 verkauften.
Die zinnengeschmückte Burg Latsch neben der Pfarrkirche wurde leider nach dem Brand von 1796 völlig umgestaltet und im Turmtrakt noch 1842 erneuert. Deie Geschichte des annenbergische Wappensteines am Eingang (um 1500) - ein Ast mit drei blühenden Rosen werde ich später als Sage erzählen.
 
Auf diesem Foto ist die Dorfburg im Ortskern von Latsch zu sehen. Überhaupt ist diese Gegend eine der burgenreichsten Regionen in ganz Südtirol.

 

 

  Dorfburg in Latsch

Copyright ©September 2011 Hall in Tirol. All Rights Reserved.
Web Design © by adi sparber.
Adolf.sparber@chello.at