Heute ist Donnerstag, 13. Dezember 2018; Uhrzeit: 01:49:51

Die eng geschlossene Anlage auf einem schmalen Hügelrücken in wenig ansprechender Umgebung umfaßt eine Vorburg mit zwei Eckrondellen, den künstlichen Graben mit der (jetzt festen) Zugbrücke und den mit einem Maschiculikranz versehenen Torbau, den jetzt völlig eingebauten Bergfried und den Palas, der mit dem Turm einen malerischen Hof mit Arkaden, wappengeschmückten Säulchen und Wandgemälden umschließt. Im Palas sind noch zwei romanische Bogenfenster erhalten. Die Burg wurde um 1217 von den Tarant erbaut, die seit der ersten Hälfte des 12. Jh.s als tirolische Ministerialen nachweisbar sind und in verschiedenen Zweigen in Tirol, Gratsch und Partschins ansässig waren. Aus dieser Zeit stammt noch der Kern der Burg, die unter den Herren von Annenberg (1347-1699) im späten 16. Jh. erneuert und vergrößert wurde.
Viel gibt es über die Burg Tarantsberg nicht zu sagen. Denn leider ist sie nicht zugänglich. Vielleicht auch „Gott sei Dank…“, denn immerhin hat der Käufer sie vor dem Verfall geschützt und fachgerecht restauriert.

 

 

  Burg Tarantsberg (Dornsberg)

Copyright © September 2011 Hall in Tirol. All Rights Reserved.
Web Design © by adi sparber. Adolf.sparber@chello.at