Donnerstag, der 27.02.2020

Eine der bekanntesten und am besten erhaltenen Burgen Südtirols ist die Trostburg hoch über dem Eingang ins Grödental. Am einfachsten erreicht man sie von Waidbruck über den alten, teilweise sehr steilen Burgweg. Ich möchte niemand zumuten mit dem Auto die Burg über einen schmalen Fahrweg zu erreichen.

Jeder kennt die Trostburg oberhalb der Ortschaft Waidbruck. Doch wer kennt sie auch von innen? Für Europas Burgenfreunde ist ihre Besichtigung seit eh und je ein "absolutes Muss", doch Reisende von Nord nach Süd oder von Süd nach Nord fahren nicht selten an ihr vorüber. Zu Unrecht, wie wir meinen, denn der Blick zur Burg ist zwar allemal bezaubernd, doch bleibt der Kern des Schatzes dabei unentdeckt.

 Für Fußgänger ist der schmale Fahrweg allerdings ideal. Heute ist die vorbildlich erhaltene und renovierte Burg im Besitz des

Südtiroler Burgeninstitut.

 
Seit 1977 ist die Trostburg öffentlich zugänglich. Die Geschichte der Trostburg reicht bis in das 12. Jahrhundert zurück.

 

 

  Die Trostburg bei Waidbruck

Copyright © November 2011 Hall in Tirol. All Rigts Reserved.
Web Design © by adi sparber.
Adolf.sparber@chello.at