Heute ist Donnerstag, 13. Dezember 2018; Uhrzeit: 02:03:27

Diese kleine Burg, die auf das 13. Jh. zurückgeht, erhebt sich in St. Pauls auf einem Felsvorsprung oberhalb der Mendelstrasse. Trotz des kräftigen Bergfrieds wirkt sie gar nicht trutzig, da ihr die sonst am mittelalterlichen Festungsbauten übliche Mauern und Wehranlagen fehlen.

Im Inneren des Bauwerks, das ein Hotel beherbergt, eine holzgetäfelte Stube von 1613.

Die Burg liegt unterhalb von St. Pauls, natürlich im Warttal und übrigens weithin sichtbar für alle Reisenden auf der Weinstrasse.

Schloss Warth ist nicht nur weithin zu sehen, das grüne Blätterkleid im Sommer und das leuchtend rote im Herbst lassen es in ganz besonderem Charme erstrahlen. 

Bergfried und Palas stammen aus dem Hochmittelalter. Der schiffbugartige Gebäudetrakt nach Norden hin entstand erst im 15. Jahrhundert

 

 

 

  Burg Warth bei St. Pauls in Eppan

 

Copyright ©  Mai 2007 Hall in Tirol. All Rights Reserved.
Web Design © by adi sparber.
adolf.sparber@chello.at