Nördlich des Marktes Matrei erhebt sich auf einem nach drei Seiten steil abfallenden „weißen“ Dolomitmarmorfelsen das Schloss Weißenstein, bis ins 14.Jahrhundert als „Schloss Matrey“ bezeichnet. Der „Seinzgerturm“, einst Gefängnis, ist der älteste Teil des vermutlich in der Mitte des 12.Jahrhunderts errichteten Bauwerks. Um 1207 wurden Schloss und Herrschaft an die Erzbischöfe von Salzburg verkauft, die bis 1803 Matrei in Osttirol durch Pfleger verwalteten.
Copyright © Juli 2014 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber. adolf.sparber@chello.at
Aus dem Dornröschenschlaf erwacht ist  die Lienzer Rose auf dem Stadtwappen. Zu ihren Ehren wurde eine fünfblättrige, rot-orange neue Züchtung „Lienz Rose“ getauft Home Burg Weißenstein Tourismus Links Home Burg Weißenstein Tourismus Links Die von den Grafen von Lechsgmünde gegründet und Matrei genannte Burg wird 1155 / 54 erstmals erwähnt, ab dem 13. Jh. in bischöflich salzburgischen Besitz. Im 19. Jh. wurde Weißenstein zunächst als als Hotelanlage umgebaut und dann als Wohnsitz der Familie Carl von Thieme übernommen, deren Erben sie heute noch besitzen.
Sagen Osttirols, Gesammelt von Maria Kollreider-Hofbauer, Verlag Felizian Rauch Innsbruck 1968 Die schönsten Tiroler Burgen & Schlösser, von Helmut Krämer und Anton Prock, Verlag Tappeiner - Tyrolia Osttirol, von Meinrad Pizzinini, Verlag St. Peter Salzburg (1974) Burgen Schlösser Ruinen in Nord und Osttirol, von Beatrix & Eugen Pinzer, Edition Löwenzahn TIROLER BURGEN“ , von Josef Weingartner, TYROLIA-VERLAG• INNSBRUCK-WIEN-MÜNCHEN ATHESIA-Verlag Bozen  Echter-Verlag'  Würzburg Tiroler Burgen Buch - Pustertal, von Magdalena Hörmann,   Verlagsanstalt Athesia Bozen -  Tirolia - Verlag Innsbruck - Wien
Nördlich des Marktes Matrei erhebt sich auf einem nach drei Seiten steil abfallenden „weißen“ Dolomitmarmorfelsen das Schloss Weißenstein, bis ins 14.Jahrhundert als „Schloss Matrey“ bezeichnet.
Für den Inhalt :    Adolf Sparber, Ritter    Waldaufstrasse 14,   A-6060 Hall in Tirol    home :  www.burgen-adi.at     mail :  adolf.sparber@chello.at
Zugriff auf externe  Webseiten, die  durch  Links  verbunden sind :   Ich übernehme keine   Verantwortung für die  Inhalte   externer Webseiten, auf die  durch   Links innerhalb meiner  Webseite  zugegriffen  werden  kann. Diese  sind nur als  zusätzliches  Angebot  für die  Benutzer zu verstehen