Hoch über der wild schäumenden Trisanna, wo das Paznauntal in das Stanzertal mündet, thront auf einem vorspringenden waldigen Fels Schloss Wiesberg. Erbaut wurde das Schloss vermutlich im 13. Jhdt. durch das Hochstift Chur.  Ende des 14. Jhdts. war das Schloss als Lehen der Grafen von Tirol Eigentum der mächtigen Rottenburger, deren Stammburg sich oberhalb von Rotholz im Unterinntal befand. Seit dem Aussterben dieses Geschlechts im Jahre 1411 war Wiesberg landesfürstliches Eigentum und wurde mehrmals verpfändet, zuletzt 1770 an die Grafen von Wolkenstein, bei denen es bis 1840 verblieb. Südwand ein auf Krangsteinen ruhenden Eker belebt.
Copyright © Juni 2013 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber. adolf.sparber@chello.at
Home Home Burg Wiesberg Burg Wiesberg Tourismus Tourismus Links Links
Burgen, Schlösser, Ruinen in Nord- und Osttirol - Beatrix und Egon Pinzer - 1998 Dehio Tirol, Verlag Anton Schroll & CO, Wien,  1980 Tirol, von Laurin Luchner, Prestel Verlag München  Die schönsten Sagen Nordtirols, von Karl Paulin, 5. Auflage, Wagnersche Universitäts- Buchhandlung Ein Haus voll Glorie schauet Band 3, von Walter Rampl, Österreichisches Burgenlexikon - Georg Clam Martinic - 1992
An einem Kiosk bei Burg Wiesberg.
Für den Inhalt :  Adolf Sparber, Ritter  Waldaufstrasse 14,  A-6060 Hall in Tirol  home :   www.burgen-adi.at mail :  adolf.sparber@chello.at
Zugriff auf externe Webseiten, die  durch Links verbunden sind : Ich übernehme keine Verantwortung für  die Inhalte externer Webseiten, auf die  durch Links innerhalb meiner Webseite  zugegriffen werden kann. Diese sind nur  als zusätzliches Angebot für die Benutzer  zu verstehen
Hoch über der wild schäumenden Trisanna, wo das Paznauntal in das Stanzertal mündet, thront auf einem vorspringenden waldigen Fels Schloss Wiesberg. Erbaut wurde das Schloss vermutlich im 13. Jhdt. durch das Hochstift Chur.  Ende des 14. Jhdts. war das Schloss als Lehen der Grafen von Tirol Eigentum der mächtigen Rottenburger, deren Stammburg sich oberhalb von Rotholz im Unterinntal befand.