Die Hofburg in Innsbruck gehört neben der Wiener Hofburg und dem Schloss Schönbrunn, Wien, zu den drei bedeutendsten Kulturbauten Österreichs.   Die Hofburg wurde zum Renaissance-Schloss umgebaut; Wandmalereien schmückten die Innenhöfe. Die Hofburg in Innsbruck war einst Sitz der Tiroler Landesfürsten. Erzherzog Sigmund der Münzreiche, Graf von Tirol, ließ eine mittelalterliche Burg erbauen. Sein Nachfolger, der deutsche König und spätere Kaiser Maximilian I. baute die Anlage aus. Erst Maria Theresia (regierte von 1740–1780) gab den Auftrag zum Umbau im Stile des höfischen Wiener Rokoko.
Copyright © April 2012 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber. adolf.sparber@chello.at
Home Home Hofburg Innsbruck Hofburg Innsbruck Tourismus Tourismus Links Links
Dehio Tirol - Handbuch, Verlag Anton Schroll &co - Wien Burgen Schlösser Ruinen in Nord und Osttirol, von Beatrix & Egon Pinzer, Edition Löwenzahn Das Innsbrucker Sagenbuch, von Wolfgang Moser und  Berit Mrugalska, Tyrolia Verlag Auf den Spuren der Kultur, von Brigitte Holzner, Amag Verlag Tiroler Ausstellungsstrassen Maximilian I., (1996) Edition Charta Mailand  
Für den Inhalt :   Adolf Sparber, Ritter Waldaufstrasse 14,  A-6060 Hall in Tirol   home : www.burgen-adi.at   mail : adolf.sparber@chello.at Zugriff auf externe Webseiten, die durch Links verbunden sind :  Ich übernehme keine Verantwortung für die Inhalte externer Webseiten, auf die durch Links innerhalb meiner Webseite zugegriffen werden kann. Diese sind nur als zusätzliches Angebot für die Benutzer zu verstehen Home Home Hofburg Innsbruck Hofburg Innsbruck Tourismus Tourismus Links Links Die Hofburg in Innsbruck war einst Sitz der Tiroler Landesfürsten Statue am Eingang -  Die Hofburg wurde zum Renaissance-Schloss umgebaut Der Ötztaler Verein für prähistorische Bauten und Heimatkunde mit Sitz in Umhausen hat in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Umhausen