Copyright © August 2013 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber.       mail - adolf.sparber@chello.at
Home Ruine Brandis Tourismus Links
Ruine BRANDIS bei Lana Die ausgedehnte Anlage erhebt sich auf einem von Natur aus nur wenig geschützten Hügelabsatz. Sie umfaßte ursprünglich zwei heute völlig verfallene Wohntrakte und den ungewöhnlich stattlichen Bergfried, von dem eine Ecke 1807 einstürzte. Dieser enthält sechs Geschosse, von denen die oberen bewohnt waren und heute noch die ursprünglichen romanischen Bogenfenster aufweisen. Der ursprüngliche Eingang befand sich im 3. Geschoß, von dem eine Treppe in der Mauerdicke weiter aufwärts führte.
Die Ruine der Burg Brandis steht ober Niederlana südlich der Pfarrkirche und ist von der Straße aus gut zu sehen.
Sie liegt auf 373 m Höhe und ist leider dem Verfall ausgeliefert. Im Jahre 1179 baute ein Herr Heinrich Brandiser zum Turm noch die Schlossanlage dazu. Ein Bericht bezeugt im Jahre 1807 einen Einsturz des bereits zerklüfteten Turmes, bei dem die Frau des Schlossverwalters, Frau Anna von Rutter zu Tode kam