Copyright © September 2013 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber.       mail - adolf.sparber@chello.at
1194 erhalten fünf Männer von Tisens von Bismof Konrad von Trient die Erlaubnis, in Casatsm eine Burg zu bauen. Die kleine Burg, die seit etwa 1600 aum Pfeffersburg genannt wird, blieb stets in adeligem Besitz und gehört heute den Freiherren von Kripp. Von der alten Burg Casatsch, welche einst auf einem hochragenden, schon in vorgeschichtlicher Zeit reich besiedelten Hügel oberhalb Nals thronte, sind nur mehr dürftige Mauerreste vorhanden
Auf dem gegen Nals vorspringenden Felsenhügel des Tisener Vorbichls, oberhalb des Tisener Dorfteils Schernag, erbauten 1194 fünf Männer aus Tisens mit der Erlaubnis des Bischofs Konrad II von Beseno eine Burg Home Ruine Casatsch Tourismus Links Von der alten Burg Casatsch, welche einst auf einem hochragenden, schon in vorgeschichtlicher Zeit reich besiedelten Hügel oberhalb Nals thronte, sind nur mehr dürftige Mauerreste vorhanden. Die vorbildliche Erhaltung der Burgruine Kasatsch verhilft zu einem einzigartigen Erlebnis auf einer Zeitreise in Ritterzeit und Mittelalter.