Copyright ©  Februar 2015 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber.       mail - adolf.sparber@chello.at
Der “Kreidenturm” liegt nordöstlich unterhalb von Hocheppan. Gut 50 Meter unterhalb der Ruine Hocheppan, ragt auf einem spitzigen Waldhügel ein weißer, schlanker Viereckturm in die Höhe, der angeblich 23 Meter hoch und - seltsam genug für ein mittelalterliches Bauwerk! - rundherum mit Mörtel verputzt ist. Zinnen trägt er keine, dafür zeigen seine Ecken außerordentlich schöne Bukelquadern.
Home Ruine Kreidenturm Tourismus Links
Die Burgen Südtirols, von Marcello Caminiti, Manfrini Verlag  Südtiroler Burgen und Schlösser, von Wolftraud de Concini, Alpina Verlag KG Terlan (BZ)  Südtiroler Sagen, von Bruno Mahlknecht, erschienen im Athesia Verlag  Die Kunstdenkmäler Südtirols, von Josef Weingartner, Band 2, Athesia-Tyrolia Verlag  Südtiroler Burgenwanderungen, von Hanspaul Menara, erschienen im Athesia Verlag Burgen, Schlösser und Ansitze in Südtirol, Herausgegeben von Walther Amonn, Verlag Karl Thiemig AG München  Die Kunstdenkmäler Südtirols, von Josef Weingartner - Band 2, Athesia-Tyrolia Verlag (7. Auflage)  Burgen, Schlösser und Ansitze in Eppan, von Bruno Mahlknecht, Verkehrsamt Eppan
 Zugriff auf externe Webseiten, die durch Links verbunden sind :   Ich übernehme keine Verantwortung für die Inhalte externer Webseiten, auf die durch Links innerhalb meiner Webseite zugegriffen werden kann. Diese sind nur als zusätzliches Angebot für die Benutzer zu verstehen
Für den Inhalt Adolf Sparber, Ritter Waldaufstrasse 14,  A-6060 Hall in Tirol home :     www.burgen-adi.at  mail :     adolf.sparber@chello.at
Blick von der Ruine Kreidenturm nach Hocheppan. Den Turm, der noch in voller Höhe steht (!), kann man leider nicht besteigen. Die Aussicht wäre sicher famos und würde einem die Funktion der Burg noch näher bringen. Die Burgruine unterhalb von Hocheppan, die allgemein als Kreidenturm bezeichnet wird, war gewiß nicht nur ein Turm. Sie hatte zumindest eine Ringmauer mit einer Ausdehnung von 15 x 12 m. Nach der Anstrengung am Burgweg kleine Rast vor dem Burgtor.