Heute ist Donnerstag, 13. Dezember 2018; Uhrzeit: 01:17:47

Die nicht sehr große hochmittelalterliche Burganlage Obermontani liegt auf einem vom Plimabach umspülten Felsrücken am Eingang des Martelltals oberhalb der Fraktion Morter der Gemeinde Latsch im Vinschgau (Südtirol).

Eigentümer ist die Republik Italien. Verwaltet wird das Gebäude vom Denkmalamt in Verona.

Die Burg die auf einem Felsen der am Eingang zum Martelltal vorgelagert ist, errichtete Graf Albert von Tirol 1228 eine Burg die im 16. Jh. durchgreifend umgebaut wurde.

In ihrer Bibliothek wurden im vorigen Jahrhundert (19. Jh.) bedeutende mittelalterliche Handschriften entdeckt.

Die ehemalige Burgkapelle St. Stefan birgt interessante Wandmalereien aus dem 15. Jh.
 
 

Obermontani liegt auf einem vom Plimabach umspülten Felsrücken am Eingang des Martelltals oberhalb der Fraktion Morter der Gemeinde Latsch im Vinschgau (Südtirol).  

 

 

 Ruine Obermontani Martelltal

Copyright © September2011 Hall in Tirol. All Rights Reserved.
Web Design © by adi sparber. Adolf.sparber@chello.at