.
Copyright © Juli 2014 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber
In den Jahren 1782 kam das AUS für diese Burg mit der Aufhebung des Festungscharakter. Im 20. Jahrhundert waren laufend Sicherungsmassnahmen. Die Burg Rattenberg liegt im Süden über der Stadt Rattenberg auf einer felsigen Rückfallkuppe. Von der einstigen weitläufigen Anlage existieren noch die Reste der Hauptburg mit dem romanischen Bergfried Home Home Ruine Rattenberg Ruine Rattenberg Tourismus Tourismus Links Links
Die Burg Rattenberg war im 16. Jahrhundert neben Kufstein die bedeutendste Festung des Tiroler Unterlands. Sie wurde aber bereits spätestens im 11. Jh. von den bayrischen Rapotonen, einer Vasallenfamilie des Regensburger Bistums, die damals Inhaber der Inntalgrafschaft waren, als Grenzburg gegen Tirol erbaut. 1133 belehnte der Bischof von Regensburg Herzog Heinrich den Stolzen mit Rattenberg.
In den Jahren 1782 kam das AUS für diese Burg mit der Aufhebung des Festungscharakter. Im 20. Jahrhundert waren laufend Sicherungsmassnahmen. Die Burg war herzoglich bayrische Hauptburg im Unterinntal. Von der nach 1782 abgebrochenen Burg sind neben einzelnen Grundmauern nur die unteren Geschosse des Bergfrieds erhalten