Auf einer Insel im Fernsteinsee gelegen ist die "Sigmundsburg, die auch unter den "Sigmundsschlössern" als erste Neuschöpfung eine Sonderstellung behauptet. Die meisten Burgen des Landefürsten die seinen Namen tragen wurden lediglich aus- oder umgebaut und dann umgetauft. Wie Sigmundslust, Sigmundsruh, Sigmundseck,  ja sogar die mächtige Feste Sigmundskron wurde lediglich vergrössert.  Um die Mitte des 15. Jh. begann der junge Herzog dieses Lustschlösschen zu erbauen. Um 1451-1462 nutzte Sigmund dieses als Refugium für seine hofscheue Gattin Eleonore von Schottland
Copyright © Juli 2013 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber. adolf.sparber@chello.at
Home Home Ruine Sigmundsburg Ruine Sigmundsburg Tourismus Tourismus Links Links
Auf einer Insel im Fernsteinsee gelegen ist die "Sigmundsburg, die auch unter den "Sigmundsschlössern" als erste Neuschöpfung eine Sonderstellung behauptet. Auf einer Insel im Fernsteinsee gelegen ist die "Sigmundsburg, die auch unter den "Sigmundsschlössern" als erste Neuschöpfung eine Sonderstellung behauptet. Leider lässt man diese idylische Ruine gänzlich verfallen. Auf dieser bis obenhin bewaldeten Insel im Fernsteinsee stehen noch die Reste der einstigen Sigmundsburg. Ein Neubau für Eleonore von Schottland, der Hofscheuen  Frau Sigmunds. Man sieht die Ruine erst wenn man davor steht.