Auf einem grünen Hügel ragen hoch über Tschengels die Reste einer im 12. Jh. entstandenen, einfachen Burg auf. Faszinierend ist ihre Lage (ca. 1 Std vom Ort aus), denn von hier aus sind die Vinschgauer Burgen Fürstenburg, Lichtenberg, Schlandersberg und Annaberg gut zu erblicken. Erhalten sind noch der runde Bergfried und die Ringmauer.

Im Inneren ist ein Bauernhof eingebaut.

Die Burg war Stammsitz der seit 1140 nachweisbaren und 1421 ausgestorbenen Herren von Tschengls, die als Chirische Kanzler eine eigene Gerichtsbarkeit über Tschengls und Prad ausübten und erst 1330 als Lehensträger des tirolischen Landesfürsten Aufscheinen. Sie sind vermutlich auch die Gründer der schon 1170 erwähnten Pfarre Tschengls. 

Ruine Tschenglsberg hoch über dem gleichnamigen Ort gelegen. Mit der Ruine Tschenglsberg befindet sich eine weitere Burg in Tschengls, die hoch oben am Berg liegt. Dabei handelt es sich allerdings schon um eine Burgruine.

 

 

  Burgruine Tschenglsberg

Copyright © September 2011 Hall in Tirol. All Rights Reserved.
Web Design © by adi sparber. Adolf.sparber@chello.at