Das Schloss in Fügen wurde um 1550 von Georg von Keutschach errichtet, der auch mit dem Eisenbergbau in dieser Gegend begann. Zusammen mit der Eisenhütte kam das Schloss an die Grafen von Fieger, die es umgestalteten und ihm seine heutige Form gaben. Im Jahre 1802 erwarb Nikolaus  Graf Dönhoff den Besitz und brachte hier im Jahre 1831-1851 eine Nadelfabrik unter. Anlässlich eines Besuches des Kaisers Franz I. und des Zaren Nikolaus I. wurde im Fügener Schloss 1822 das Lied "Stille Nacht, heilige Nacht" von der Sängergruppe Rainer erstmals öffentlich vorgetragen. (unten)
Copyright © Juli 2013 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber. adolf.sparber@chello.at
Home Home Schloss Fügen Schloss Fügen Tourismus Tourismus Links Links
Hier finden junge Menschen, die nicht zu Hause leben können, ein stabiles Umfeld, verantwortungsvolle Bezugspersonen mit professioneller Ausbildung und einen guten Ort zum Leben. Graf Ferdinand Fieger baute aus einem vorhandenen Ansitz dieses große Barockschloss (1695 bis 1702)Bedeutung gewann er durch den Bergbau, von dem heute noch der Schaustollen am Fügenberg zeugt Das Schloss Fügen war Herrschaftssitz der Bergbauunternehmer. Das vierflügelige Barockschloss der Grafen Fieger  mit zwei Haubenbedeckten Türmen.