Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Der Großherzog ließ in seiner Regierungszeit einige Supraporten aus dem Karlsruher Schloss in seine Sommerresidenz verbringen. 1862 pflanzte der Großherzog aus Freude über die Geburt seiner Tochter eine „Viktoria-Linde" Gärtnerturm vor dem Schloss. Ludwig Eberling starb 1898 im Gärtnerturm der Mainau. Victor Nohl wurde sein Nachfolger als Hofgärtner. Heute ist hier ein eigenes Postamt.  Prächtig am Westgiebel: die Wappen des Hochmeisters Clemens August von Bayern, des Landkomturs Philipp von Froberg und des Mainaukomturs Friedrich von Baden. 1856 heiratete der Großherzog die Prinzessin Luise von Preußen, Tochter des späteren Kaisers Wilhelm I. Sie wurden die Urgroßeltern von Graf Lennart Bernadotte. aus Freude über die Geburt seiner Tochter eine „Viktoria-Linde“. Das Schloss befindet sich seit 1974 im Besitz der von Graf Lennart Bernadotte gegründeten, gemeinnützigen „Lennart-Bernadotte-Stiftung“. Die gräfliche Familie ist bis heute wichtiger Teil der Attraktion der Mainau. Denkmal im Park - Sitzende Viktoria mit Kranz (um 1877) Zinkguss. Aufstellung durch Großherzog Friedrich I. von Baden anlässlich seines 25. jährigen Regierungsjubiläums. Wassertreppe. Zugang der weitläufigen Parkanlagen vom Bodensee aus. Dagegen ist die breite Seite dem See zugewandt. Das Gebäude ruht auf einem Sockel, über den sich zwei Stockwerke erheben. Schloss und Kirche bilden in ihrer klaren Architektursprache ein großartiges, harmonisches Ensemble - sie sind ein einzigartiges Beispiel süddeutschen Barocks. Kachelofen im heutigen Schlosskaffee. Zu Ausstellungen, Veranstaltungen und im Bereich des Schlosscafés ist das Anwesen für das Publikum zugänglich. Holzeinlegearbeiten  in den meisten Türen im Erdgeschoss, dem einzigen zur Zeit zugänglichen Räumlichkeiten. Verwaltungs und Torhaus für das Schloss.Infolge der Krebserkrankung von Gräfin Sonja Bernadotte, der sie 2008 erlag, übernahm zum 1. Januar 2007 Gräfin Bettina Bernadotte die Geschäftsführung der Mainau GmbH. Die Mainau, bzw. Maienow (1357), Maienau, Mainowe (1580) erwähnt, ist mit etwa 45 Hektar Fläche die drittgrößte der Inseln im Bodensee. Das dreiflügelige Barockschloss wurde um einen Ehrenhof und mit einem seitlichen Terrassengarten angelegt.  Das Schloss kurz nach seiner Erbauung um 1759 Bedingt durch das günstige Klima wachsen auf dem  Eiland, Palmen und andere mediterrane Pflanzen im Park. Wegen ihrer überaus reichen subtropischen, teilweise auch tropischen Vegetation wird die Mainau auch Blumeninsel  genannt.
Schloss Mainau
Architektonischer Mittelpunkt und prachtvolle Kulisse für verschiedenste Anlässe: das Deutschordensschloss. Hier schlägt das Herz der Insel, hier lebt die Gräfliche Familie Bernadotte. Zu Ausstellungen, Veranstaltungen und im Bereich des Schlosscafés ist das Anwesen für das Publikum zugänglich. Als er im Jahre 1932 nach seinem Austritt aus dem schwedischen Königshaus wegen seiner Heirat mit der bürgerlichen Karin Nissvandt auf sämtliche Titel und eine mögliche Thronfolge verzichtete, zog er sich auf die Mainau zurück und machte sie zu seinem neuen Zuhause.
Schloss Mainau am Bodensee - Bilder
Schloss Mainau am Bodensee Bilder
Copyright ©  Juli 2015 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber.