Auf einer Terasse über dem Dorf Vomp gelegen ist dieses ehemalige Jagdschlösschen von Herzog Sigismund dem Münzreichen.Es besteht aus einem viereckigen Wohnturm mit Eckerkern und stammt aus dem Beginn des 15. Jh.s. Der davor liegende Turm ist erst aus dem 19. Jahrhundert.  Die Schlosskapelle hat Netzrippengewölbe. In einem über Eck gestellten Rundbogentor ist eine eisenbeschlagene Tür mit einem "Ein-Mann_Türl" Die Malereien sind von Anton Kirchmayr. Das Schlösschen wurde wie gesagt in den Jahren 1460 bis 1470 erbaut und war Jagdschloss im Besitz des Blasius Hölzl (1496), des Peter Ruml (um 1500), des Jörg Stöckl (1520) u.v.m.
Copyright © Oktober 2013 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber. adolf.sparber@chello.at
Home Home Schloss Sigmundslust Schloss Sigmundslust Tourismus Tourismus Links Links Einstiges Jagdschloß von Erzherzog Sigismund dem Münzreichen, 1472 bis 1473 erbaut, seither Wahrzeichen des Ortes. Auf einer Terrasse über dem Dorf gelegenes, ehem. Jagdschloss Herzog Sigismunds. Viereckiger Wohnturm, mit Eckerkern aus dem 15. Jh., dem davorliegenden Turm aus dem 19. Jh. und der 1582 geweihten Kapelle mit Netzrippengewölbe. 1460-70 erbaut, war das Jagdschloss im Besitz des Blasius Hölzl (1496), des Peter Rumel (1500), des Jörg Stöckl (1520), der Fam. Westner (1532) und des Kastner von Sigmundslust (1581). Umbauten erfolgten 1497 und 1900 (innen).