Copyright © Jänner 2014 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber.       mail - adolf.sparber@chello.at
Der Namen Sonnenburg dürfte mit unserer Sonne nichts zu tun haben, sondern (laut Tabarelli) vom alten Wort "Siona" (Sühne) abstammen, was im weiteren Sinne Gericht bedeutet. Also ein "Gerichtsschloss". Bald an die tausend Jahre ist es her, dass Volkold, die "Suanapurc" von seinem Vater Graf Otwin erbte. Da er am weltlichen Glanz kein Interesse fand, machte er aus seiner Burg ein Nonnenkloster und lebte fortan als Einsiedler.
Home Schloss Sonnenburg Tourismus Links Schloss Sonnenburg ist ein Schloss und ehemaliges Kloster der Benediktinerinnen in St. Lorenzen in Südtirol . Vom alten Baubestand ist wenig erhalten, jedoch verweisen einige romanische Fenster sowie Freskenfragmente der Krypta auf das hohe Alter. Aus dem Buche "Die Burgenzeichnerin" Johanna von Isser-Großrubatscher (1802 - 1880) Heute befindet sich im früheren Wohntrakt der Äbtissin ein elegantes Schloßhotel. In der Krypta der benachbarten Klosterkirche sind interessante mittelalterliche Fresken. Die Nonnen, die diese aus der Zeit um 800 stammende Burg einst bewohnten, sind durch ihren Streit mit dem Brixner Bischof Cusanus in die Geschichte eingegangen.