.
Copyright © Juni 2014 Hall in Tirol. All Rights Reserved. - Web Design © by adi sparber
Seit 1959 sind wir auch in Baumkirchen die Don-Bosco-Schwestern  im so genannten „Schloss Wohlgemutsheim“ Das Schloss mit dem Bildungshaus liegt inmitten des Dorfes und ist mit einem großen Garten umgeben. Der ca. 400 Jahre alte Bau ist neu saniert. 1490 wurde in Baumkirchen von Paul Heuberger das Schloss Wohlgemutsheim erbaut. Das Schloss wechselte öfter den Besitzer und von 1623 bis 1783 gehörte es zum Haller Damenstift Der ältere Ansitz ist ein Bauwürfel mit hohem Walmdach und vier dreigeschossigen Eckerkern und Hauben und wurde vom Gewerken Hans Rosenberger Anfang des 16. Jahrhunderts gebaut und 1553 gefreit. Der benachbarte Ansitz Neu-Rosenegg stammt aus dem beginnend Home Home Ansitz Baumkirchen Ansitz Baumkirchen Tourismus Tourismus Links Links Seit 1959 sind im Schloss Don-Bosco-Schwestern untergebracht. Die Schlosskapelle zur Heiligen Dreifaltigkeit soll um 1517 von Paul von Kripp ursprünglich mit dem Patrozinium der 14 Nothelfer erbaut worden sein.
Der Ansitz Wohlgemutsheim wird auch Schloss Baumkirchen genannt.  Der heutige Bau stammt in seinem Kern aus den Jahren um 1470. Paul Heuberger erbaute das Schloss im Jahre 1474.  Später erwararb  das Schloss Baumkirchen für seine  zweite Gemahlin Anna Maria Gonzaga. Von 1622-1783 war der adelige Ansitz im Eigentum des adeligen Damenstiftes in Hall, und dann bis ins Jahr 1959 war Graf Galen im Besitz des Schlosses. Heute ist das Kloster der Don-Bosco-Schwestern hier untergebracht. Von dem einstigen Bestand ist noch das Haupthaus und die Schlosskapelle erhalten. Das Ansitz „Schloss Wohlgemutsheim“ der Don Bosco Schwestern in Baumkirchen ist rund 500 Jahre alt. Er wird nunmehr generalsaniert und mustergültig renoviert